Zum Hauptinhalt springen

Über die Code Week Berlin

Die Code Week lädt Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene europaweit dazu ein, ihre Begeisterung für das Tüfteln, Hacken und Programmieren zu entdecken. Jedes Jahr im Herbst bietet sie die Chance, hinter die Kulissen der digitalen Welt zu schauen: In spannenden Workshops und Mitmachangeboten können alle Interessierten sich im spielerischen und auch kritischen Umgang mit Hard- und Software erproben und entdecken, wieviel Spaß, Kreativität und Teamwork im Programmieren steckt.

Die EU Code Week wurde 2013 ins Leben gerufen - seitdem wird die Bewegung von Ehrenamtlichen getragen. Unterstützt wird sie von der Europäischen Kommission und in Deutschland von einem Team aus ehrenamtlichen Botschafter*innen (Code Week Germany). Die Code Week ist eine Graswurzelbewegung. Egal ob Schule, Universität, Unternehmen, gemeinnützige Initiative oder engagierte Einzelperson - jede*r kann Veranstaltungen beisteuern. So entstehen jedes Jahr zehntausende Workshops und Mitmachangebote. Die Code Week bringt Menschen aus ganz Europa zusammen und fördert mit praxisorientierten Lernangeboten das Verständnis für eine zunehmend digitalisierte Welt.

Mehr Informationen zum Selbstverständnis der Code Week findet ihr hier.

Veranstalter*innen

Junge Tüftler ist eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, Menschen zu befähigen mit digitalen Werkzeugen die Welt aktiv und nachhaltig zu gestalten. Wir verbinden Bildung für nachhaltige Entwicklung mit Bildung in der digitalen Welt.

In außerschulischen Workshops, Camps oder Makeathons können Kinder & Jugendliche mit Virtual Reality und Robotern experimentieren und auch selber eigene Prototypen bauen. Neben den Grundlagen des Programmierens erlangen die Teilnehmenden gleichzeitig wichtige Kompetenzen des 21. Jahrhunderts wie zB. kritisches Denken, Teamwork und aus Fehlern zu lernen. Auf der Online-Plattform TüftelAkademie können Fortbildungen für Lehrkräfte und Multiplikator*innen gebucht und Video-Tutorials, Arbeitsblätter und Unterrichtsabläufe kostenlos genutzt werden. Außerdem finden sich dort auch vielfaltige Online-Lernangebote für zu Hause, zum Beispiel zu Themen wie Nachhaltigkeit und Klima.

Öffentliche Bibliotheken als Orte der Stadtgesellschaft bieten schon seit jeher Zugang zu Literatur und Sprache. Unter der Annahme, dass umfassende Literacy heutzutage auch das Verständnis von Code umfassen sollte, haben sich Berliner Bibliotheken seit einigen Jahren auf den Weg gemacht, kostenlose und niederschwellige Programmangebote zu entwickeln, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen das Programmieren näherbringen. Vor diesem Hintergrund ist das Kooperationsbündnis zwischen dem Verbund der Öffentlichen Bibliotheken Berlins (VÖBB) und dem Code Week Regio Hub Berlin nur naheliegend: so verbindet beide Partner das Ziel, Kindern und Familien, Einzelpersonen wie Gruppen im Alter von 6 - 99 Jahren den Erwerb und die Förderung digitaler Fähigkeiten zu ermöglichen.

Ansprechpartner*innen

Julia

Julia

Dr. Julia Kleeberger ist Programmkoordinatorin der Code Week Berlin.


Franziska

Franziska

Franziska Schmid ist Ansprechpartnerin für die Programmplanung und -gestaltung der Code Week Berlin.


Presse­anfragen

 + mehr erfahren

Diese Initiativen machen die Code Week möglich